Dominator 68 S — Dr. Speckmann

Diskre­tion ist für uns ober­stes Gebot. Namen und Bilder wur­den geän­dert.

Dr. Speckmann

Die Crew der Dominator 68 S

EU-Mehrwertsteuer beim Schiffskauf

EU-Versteuerung — Gebrauchtboote

Eigentlich eine Rou­tineauf­gabe, doch immer wieder span­nend — Mal­taleas­ing und das VAT paid Cer­tifi­cate

Herr Dr. Speck­mann erre­ichte uns mit ein­er Anfrage bezüglich der EU-Mehrw­ert­seuer. Er war im Begriff eine Yacht auf Mal­ta zu kaufen. Die Dom­i­na­tor 68 S wurde durch eine mal­tesiche Leas­ingge­sellschaft verkauft. Auf Grund des gel­tenden mal­te­sis­chen Rechts ist der Kauf ein­er werft­neuen Yacht durch eine eigens dafür gegrün­dete mal­te­sis­che Leas­ingge­sellschaft ein inter­es­santes Mod­ell zur Senkung der Umsatzs­teuerpflicht.

Maltaleasing

Abhängig von der Länge der Yacht und mit Blick auf die exponierte geo­graphis­che Lage Mal­tas, geht das mal­te­sis­che Recht von ein­er fest­gelegten Seezeit ein­er Yacht in außereu­ropäis­chen Gewässern während des Leas­ingzeitraums aus. Entsprechend anteilig fällt auch nur Umstatzs­teuerpflicht an. Ein Beispiel:

Im Falle der Dom­i­na­tor 68 S geht das mal­te­sis­che Recht unwider­leg­bar davon aus, dass sich das Schiff während des gesamten Leas­ingzeitraums nur zu 40% in europäis­chen Gewässern aufhält. Dem­nach fall­en auf die jew­eili­gen Leas­in­grat­en auch nur 40% der üblichen Umsatzs­teuer an. In der Prax­is bedeutet das einen effek­tiv­en Steuer­satz von 7,2 %, statt den auf Mal­ta son­st üblichen 18 %. Am Ende der Leas­ingzeit kann das Schiff zu min­destens 1 % des Neupreis­es von der Leas­ingge­sellschaft erwor­ben wer­den. Nur auf diesen Kauf­preis fällt dann die reg­uläre Umsatzs­teuer von 18 % an.

Mehrwertsteuernachweis — Gebrauchtboote

Während der Leben­szeit des Schiffes braucht der jew­eilige Eign­er allerd­ings einen amtlichen Nach­weis darüber, dass die Umsatzs­teuer im europäis­chen Wirtschaf­traum beim Erstkauf abge­führt wurde. Hier begin­nen regelmäßig die Unsicher­heit­en der Käufer und Verkäufer. Welch­es Doku­ment ist als tauglich­er und gültiger Nach­weis über die entrichtete Mehrw­ert­s­teuer anzuse­hen und welche Behörde stellt es aus. Abhängig vom Neupreis eines Schiffes kann es sich im Falle ein­er tat­säch­lich notwendig wer­den­den Nachver­s­teuerung schnell mal um einen fünf- oder sog­ar sechsstel­li­gen Betrag han­deln. Entsprechend groß ist das Inter­esse an rechtlich belast­baren Infor­ma­tio­nen und Doku­menten.

Kaufvertrag — Gebrauchtboote

Zurück zum Fall: Wir wur­den mit der Beschaf­fung und Prü­fung der notwendi­gen Doku­mente beauf­tragt. Dazu ist regelmäßig die Vorstel­lung der Yacht auf Mal­ta erforder­lich. Nach­dem wir den Kon­takt zum Verkäufer hergestellt hat­ten war auch dieser erle­ichtert, dass wir die Abwick­lung des Yachtkaufs nun rechtlich betreuen wür­den. In Gesprächen mit unserem Man­dan­ten und dem Verkäufer erstell­ten wir die Ver­trags­doku­mente und einen sich­ern­den Zahlungs­plan. Es wurde ein Sicherungs­be­halt unseres Man­dan­ten in Höhe der vollen Umsatzs­teuer bis zur Erteilung der entsprechen­den Doku­mente über den Steuer­ausweis vere­in­bart. Unsere Seeleute stell­ten die Yacht in Mal­ta zur Abnahme vor und erledigten die notwendi­gen Foma­l­itäten. Anschlißende ver­bracht­en wir das Schiff im Auf­trag unseres Man­dan­ten als neuem Eign­er nach Kroa­t­ien und über­re­icht­en das VAT-Paid Cer­tifi­cate der mal­te­sis­chen Behör­den. Wir durften Her­rn Dr. Speck­mann auch bei der Reg­istrie­ung seines neuen Schiffes im deutschen Seeschiffreg­is­ter behil­flich sein und erstell­ten überdies belast­bare Crewverträge für die Besatzung und etwaige Gäste unseres Man­dan­ten.

Wir sind Experten im Wassersport — Rechtsanwalt Ben Tanis

Mitler­weile haben wir auch den neuer­lichen Verkauf der Dom­i­na­tor 68 S betreut und dür­fen uns mit dem neuen Schiff unseres Man­dan­ten befassen. Neue span­nende Auf­gaben in ein­er ver­trauensvollen Man­dats­beziehung — wir lieben unsere Arbeit.